Trekking

- Trekking zwischen den Vulkanen, von Osorno nach Puerto Varas

Eine Wanderung von knapp 100km, welche dem – von den Vulkanen Casa Blanca und Osorno geformten – Weg folgt. Unser erstes Basislager an der Bertín Lagune finden wir im Nationalpark Puyehue in der Provinz Osorno. Von hier aus erklimmen wir den Vulkan Casablanca. Der Abstieg führt uns in RIchtung Süden und bringt uns zum nächstgelegenen

- Ganztagesausflug in den Vicente Pérez Rosales

Seit dem Tag an dem Europäer den Süden Chiles besiedelten ist die Gegend um den Vulkan Osorno mit den berühmten Wasserfällen von Petrohue an dessen Hang ihr liebstes Auflugsziel um die Natur hautnah zu erleben. An unserem Ganztagesausflug in den ältesten Nationalpark Chiles besuchen wir die Wasserfälle, starten eine Bootsfahrt am türkisblauen Todos Los Santos

- Trekking zum La Picada

Das was von einem Vulkan übrig bleibt. Osornos wohl aeltester Nachbar laesst sich heute nur noch an seinem Nachbarberg “La Picada” erkennen. Die Mapuche nannten in “Caulle” – Moewe. Er erhebt sich nordwestlich des Todos Los Santos Sees im Nationalpark Vicente Perez Rosales. Der Wanderweg gewährt uns Einsicht in einen der ältesten Nationalpark Chiles. In

- Trekking: Casa Blanca Volcano to the natural hot springs of Rupanco Lake

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch und Europäisches Spanisch verfügbar.

- Trekking durch die Täler von Puelo und Cochamo

Leider ist der Eintrag nur auf Amerikanisches Englisch und Europäisches Spanisch verfügbar.

- Trekking zum Gletscher des Vulkan Osornos

Die peerfekte Silhoutte des Vulkan Osornos gefärbt mit dem Grün des valdivianischen Regenwaldes, dem Schwarrz-Rot welches uns an vergangene mächtige Ausbrüche erinnert und dem Weiss des Gletschers seines schneebedeckten Gipfels. Im Vicente Perez Rosales Nationalpark ist dies der richtige Ort um die Seenregion aus einer privilegierten Perspektive zu genießen. Ein bisschen westlich der Anden teilt

- Wanderung am Vulkan Puntiagudo

“Der Puntiagudo ist der steilste Berg im Süden Chiles, seine in den blauen Himmel geschnittene Silhouette ist wie eine Nadel die die Wolken durchsticht.” Beschreibung des Vulkan Puntiagudos in einem antiken Andenhandbuch. Diese spektakuläre Stratovulkan wird von dichtem valdivianischen Urwald umgeben, rundherum um seine Spitze “Puntiagudo” finden sich Alerce (Fitzroya cupressoides) und Manio (Podocarpus nubigenus),

- Wanderung nach Cochamo auf den Regenbogengipfel und zum Dreifaltigkeitssee

In Cochamo treffen die schönsten Eigenschaften von Chile zusammen: das Einfache Leben eingehüllt in unendlichen Möglichkeiten die das Leben in der Natur bietet. Das Tal erhebt sich entlang des Cochamo Flusses und endet im Reloncavi Fjord, es verbindet Chile und Argentinien über den Löwenpass. Seine steilen Granitfelsen erreichen Höhen von 1000 Metern mit vertikalen Hängen

- Trekking in der Valle Los Ulmos, Vulkan Calbuco

Eine Wanderung bis zur Grenze der Vegetation auf den Hängen des Calbuco Vulkans um von den Ausblicken über den Lllanquihue See, den Aussichten auf die Vulkane Osorno und Puntiagudo, das Bergmassiv El Tronador, die Gebirgsformation Sierra de Santo Domingo, den Allerheiligensee und der Sicht auf den weiten Petrohue Fluss verzaubert zu werden. Die Aufstiegsroute über

- Trekking vom Todos Los Santos- zum Rupanco See

Das Tal das den Rupanco mit dem Todos Los Santos See verbindet´, Ein Fußpfad der mit alten Wäldern, wilden Tieren, unberührten Fluss-, Seen- und Vulkanlandschaften auf einen Besuch bei den wenigen ansässigen Bauernhöfen und den respektvollen Umgang mit der Natur einlädt. Das Tal zwischen dem Nordwestufer des Todos Los Santos und dem östlichen Ende des

← Zurück